Die-Gen eration-Z

Christian Scholz Gedanken und Materialien zur Generation Z



 

Bologna-Reform bei Gen-Z

von Christian Scholz am 23. Juni 2014

Die Bologna-Reform ist eine Hochschulreform, die (abgeleitet von der italienischen Stadt Bologna mit der ältesten europäischen Universität) das Diplom ablöst und dieses durch eine zweistufige Ausbildung, Bachelor und Master, ersetzt. Die neuen Abschlüsse sollen europaweit vergleichbar sein. Unter der Bologna- Reform ist ein Prozess der Schaffung eines europäischen Hochschulrahmens zu verstehen (1).

Hintergrund

Am 19. Juni 1999 wurde die Bologna- Erklärung von 29 europäischen Staaten in der italienischen Universitätsstadt Bologna unterzeichnet. Seit 1999 finden alle zwei Jahre die Folgekonferenzen statt, während denen die Bildungsminister die Fortschritte der Reform feststellen und die nächsten Aktionslinien definieren. An der Ministerkonferenz vom 11./12. März 2010 in Budapest und Wien wurde offiziell das  Europäische Hochschulraums EHEA eröffnet. Um den Bologna-Prozess zwischen den Ministerkonferenzen weiterführen zu können, wurde die Bologna Follow-up Group (BFUG) gegründet, die aus Repräsentanten der 47 Mitgliedstaaten, der Europäischen Kommission und folgender Konsultativmitglieder besteht: Europarat, UNESCO-CEPES, EUA, EURASCHE, ESU, ENQA, El-Pan-European Structure, BUSINESSEUROPE (2).

Ziele

Das Ziel der Bologna-Reform ist es eine schnellere, strukturiertere und internationalere akademische Ausbildung zu erreichen. Mehrere Eckpunkte wurden dafür definiert:

  • „Einführung eines Systems leicht verständlicher und vergleichbarer Abschlüsse
  • Einführung eines zweistufigen Studiensystems (Bachelor / Master)
  • Einführung eines Credit-Systems (wie das ECTS)
  • Förderung der Mobilität und die Beseitigung von Hindernissen für die Freizügigkeit
  • Förderung der europäischen Zusammenarbeit in der Qualitätssicherung und Evaluation
  • Förderung der europäischen Dimension im Hochschulbereich“ (3).

Kritik

15 Jahre nach der Einführung der Bologna-Reform sehen viele Hochschullehrer und Praktiker schwere Mängel in der Umsetzung der Reform. Ein Hauptkritikpunkt ist, dass zentrale Ziele der Reform bisher nicht ausreichend umgesetzt werden konnten. Ebenfalls hat sich die Lehre hat kaum verbessert. In der Praxis wird der akademische Titel des Bachelors kaum ernstgenommen. Studenten wollen in der Mehrzahl noch einen Masterstudiengang an der Bachelor anhängen. Ausreichende Masterstudienplätze zur Fortführung des Studiums gibt es oftmals nicht. Ebenfalls ist es nicht leichter geworden ein Auslandsemester zu machen. Häufig werden während des Auslandssemesters erbrachte Leitungen nicht anerkannt (4).

Auswirkungen auf Gen-Z

Nach Meinung von Experten ist die Haltung der Generation Bachelor teils besorgniserregend. Selbständigkeit, kritisches Denken und Verantwortungsbewusstsein werden immer weniger gefördert. Statt dessen geht es für viele Studenten darum einen möglichst geraden Lebenslauf mit Auslandsaufenthalten, Praktika und überdurchschnittlichen Studienleistungen vorlegen zu können, um nach dem Studium möglichst zügig die Karriereleiter heraufsteigen zu können.

Literatur

  •  Kerstin Bund: Glück schlägt Geld. Generation Y: Was wir wirklich wollen. Murmann, Hamburg 2014, ISBN 978-3-86774-339-6
  • Kerstin Bund, Uwe Jean Heuser und Anne Kunze: Generation Y: Wollen die auch arbeiten? In: Die Zeit. Nr. 11, 7. März 2013
  • Christian Scholz: Das neue Szenario im Berufsleben. In: Spieler ohne Stammplatzgarantie. Darwiportunismus in der neuen Arbeitswelt. Wiley-VCH, Weinheim 2003, ISBN 3-527-50052-9(ursprünglich erschienen in WISU. 10/99; PDF; 114 KB)
  • Christian Scholz: Personalmanagement – Informationsorientierte und verhaltensorientierte Grundlagen, 6. Aufl., 2014, S. 427-431, ISBN 978-3-8006-3680-0
  • Eva Windisch und Niclas Medman: Understanding the digital natives. In: Ericsson Business Review. 1/2008, S. 36–39 (217 KB)

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

(1) Bachelor-Master-System: Wer ist Mister Bologna?, ZEIT ONLINE 19.06.14, zuletzt abgerufen am: 04.07.14

(2) Der Bologna-Prozess – die Europäische Studienreform, Bundesministerium für Bildung und Forschung, zuletzt abgerufen am: 06.07.14

(3) Über die Bologna-Reform, crus.ch 10.06.2014, zuletzt abgerufen am: 06.07.14

(4) Harsche Kritik an Bachelor und Master Süddeutsche.de. August 2012, zuletzt abgerufen am: 04.07.14