Die-Gen eration-Z

Christian Scholz Gedanken und Materialien zur Generation Z



 

Umfangreiche Interview zur Generation Z in Familienbetrieben und in der Landwirtschaft

von Christian Scholz am 23. Mai 2016

Scholz_ZeppAgrar 2/2016  www.bub-agrar.de
V. Zepp: „Sie schreiben in Ihrem Buch, dass große Mar- ken nicht mehr ziehen und Sie haben eben gesagt, die Generation Z lässt sich nicht mehr von Unternehmen beeindrucken. Ist das eine Chance für kleine Unternehmen und Familienbetriebe?“

Scholz: „Ja, das ist ein wichtiger Punkt und die gro- ße Chance für kleinere Betriebe. Nur: Wenn der Pluspunkt der Arbeitgebermarke von größeren Un- ternehmen wegfällt, bedeutet dies nicht automa- tisch, dass die Generation Z in kleine Unternehmen und Familienbetriebe geht. Das passiert erst, wenn die äußeren und inneren Umstände stimmen. Des- halb müssen diese Unternehmen durch intelligente Organisation der Generation Z das bieten, was sie gerne haben möchte, nämlich eine klare Struktur: also beispielsweise eine klare Trennung zwischen Arbeit und Freizeit.“

 

Kommentare sind geschlossen.