Die-Gen eration-Z

Christian Scholz Gedanken und Materialien zur Generation Z



 

Politiker und Generation Z: Sie wurden noch viel schlimmer

von Christian Scholz am 31. Juli 2018

Vor zwei Jahren gab es eine niederschmetternde Diagnose zum Verhältnis von „unseren“ Politikern zur Generation Z. Jetzt ist wieder ein Regierungsjahr vorbei. Keines hat uns mehr Geld und Nerven gekostet. Und für die Generation Z wurde es noch schlimmer. Und es interessiert noch immer niemanden. Vor allen nicht die Öffentlich-Rechtlichen-Medien. Am besten den damaligen Artikel noch einmal hier lesen!

Pluspunkt „Personalwirtschaft“

von Christian Scholz am 8. Juli 2018

Bemerkenswert: Nachdem die Zeitschrift „Personalwirtschaft“ seit 2014 (!!!!) als Generationenverleugner die Existenz der Generation Z konsequent negiert und auch keinerlei Interesse an Artikeln zu diesem Thema hatte, gab es dort jetzt mit vier Jahren Verspätung eine erste kleine Diskussionsrunde zu diesem Thema mit dem passenden Titel „Haltung ändern für die Generation“ Z (link).

Also: Sehr spät, aber dennoch klarer Pluspunkt für die Personalwirtschaft!

Dass in der dort geführten Diskussion weiterhin ganz zentrale Aspekte fehlen – und zwar solche, die wirklich weh tun, weshalb man sie lieber nicht hören will -, ist ein anderes Thema.

(mehr →)

Schönes Beispiel für Generation Z

von Christian Scholz am 31. Mai 2018

„Gerade einmal zehn Jahre ist […] Giulia Timea Fioranti alt – und trotzdem hat sie schon etliche Medaillen bei internationalen Klavier-Wettbewerben geholt. Eine Karriere als Pianistin strebt sie trotzdem nicht an. Denn: Sie möchte lieber Grundschullehrerin werden. Dass ihre Mutter Tatiana Šverko ebenfalls eine preisgekrönte Pianistin ist, ist […] eher ein Gegenargument. „Ich sehe ja bei meiner Mutter, wie anstrengend das ist. Ich glaube, das wäre nichts für mich.“ Quelle: Passauer Neue Presse -> hier

(Danke für den Hinweis an Stefan B.)

1998: Bologna-Idee geboren

von Christian Scholz am 31. Mai 2018

Vor 20 Jahren gab es in Paris eine entscheidende Überlegung, woraus ein Jahr später der Bologna-Beschluss werden sollte. Und genau diese Veränderungen betreffen die Generation Z noch heute. Und zwar mehr, als sie es wahrnehmen will. Deshalb hier und zum Jahrestag der Entscheidung eine Hintergrundinformation. (mehr →)

Auf DLF-Nova: Weniger Arbeiten bei gleichem Geld!

von Christian Scholz am 25. Mai 2018

Auf Deutschlandfunk Nova vom 23. Mai geht es auch um das vor allem bei der Generation Z beliebte „Downshifting“, also weniger Arbeiten – gegebenenfalls auch für weniger Geld. Dazu in der Sendung Upate ein (sehr kurzer) Ausschnitt aus einem (sehr interessanten, langen) Interview, das Rebekka Endler mit mir führte. Meine Hauptthese: Die Reduktion auf 6 Stunden pro Tag rechnet sich für Unternehmen durchaus in der Form, dass sie auch bei vollem Lohnausgleich realisierbar ist.
In jedem Fall eine wichtige Entwicklung. über die wir durchaus sprechen sollten – vor allem vor dem Hintergrund des sowieso völlig anderen Wertesystems der Generation Z.
Zur ganzen Sendung-> hier, <„mein“ Teil bei Minute 0:02 und 19:20>. (nur Downshifting 4′ -> hier).

Generation Z und Pippi Langstrumpf

von Christian Scholz am 17. Mai 2018

Wie wird sich die Generation Z in der Arbeitswelt zurechtfinden? Wie wird sie das Berufsleben verändern? Antworten gibt Prof. Dr. Christian Scholz im Interview mit dem bildungsklick. Er ist Autor des Buches „Generation Z: Wie sie tickt, was sie verändert und warum sie uns alle ansteckt“.
Ein Interview des bildungsklick auf der #didacta18.
Zum Video -> HIER

Neil Postman über die Generation Z

von Christian Scholz am 15. Mai 2018

Dieser Text wurde nicht von Neil Postman geschrieben.
Aber vielleicht hätte er ihn so geschrieben.
Also: Einfach mal lesen …..
Und: Die Generation Z kann ja Ihre eigene Interpretation von dem anhängen, was Neil Postman geschrieben haben hätte können …..
(mehr →)