Die-Gen eration-Z

Christian Scholz Gedanken und Materialien zur Generation Z



 

Was lehrt uns das?

von Christian Scholz am 20. Februar 2019

 

Der gestrige Chat (link)  war  aufschlussreich.

Es gab relativ wenig Fragen. dafür viele negative Bewertungen der Generation Z.

Anlass zum Nachdenken.

 

 

(mehr →)

Wer versteht wen nicht? Ein Chat

von Christian Scholz am 20. Februar 2019

„Zwei Stunden haben Zukunftsforscher Professor Dr. Scholz, Studentin Marie Moertzsch und unsere Autorin Christine Haas mit den Lesern über die Generation Z diskutiert. Lesen Sie das Chatprotokoll im Kommentarbereich und diskutieren Sie gern weiter. Wir bedanken uns für die zahlreichen Fragen und Kommentare und wünschen Ihnen noch viele weitere anregende Debatten.“  (link -> hier)

Generation Z auf der Berlinale 2019

von Christian Scholz am 15. Februar 2019


DER STANDARD bringt heute (->link) meinen Rückblick auf die Berlinale 2019 und speziell die Sektion „Generation k14plus“.  Dort ging es neo-feministisch primär um die weibliche Hälfte  der Generation Z aus Sicht einer Sektionsleiterin und überwiegend weiblicher Filmemacherinnen.
Mit Stoff für eine Diskussion, die nicht stattfinden wird.

Interview zur Generation Z

von Christian Scholz am 27. Januar 2019

Von Marianne Haas in den „Wirtschaftstreff Bayern“ eingeladen (Webseite, Video): Es ging darum, wie die Generation Z tickt, aber auch wie Unternehmen sich perfekt auf die Andersartigkeit der Generation Z einstellen können, wollen sie als „Employer of Choice“ tatsächlich zum Wunscharbeitgeber werden. Bitte unbedingt auch die guten Interviews mit den Vertretern der Generation Z anschauten!

 

Video zur Veranstaltung

von Christian Scholz am 27. Januar 2019

Hier noch das offizielle Video (-> LINK) zur Veranstaltung. Was es aber nicht so ganz zeigt: Es ist noch ein sehr weiter Weg bis die GenerationZ tatsächlich verstanden wird. Dass Siemens die Generation Z nicht versteht, überrascht nicht. Bei einigen anderen war ich doch ziemlich erstaunt.
Paul Ziemiak ist erwartungsgemäß nicht erschienen, nachdem er kurz zuvor auf dem CDU-Parteitag ins Lager von AKK gewechselt war.

Bankenverband Berlin 10-12-18

von Christian Scholz am 5. Dezember 2018

Das Jahr 2018 hat viele gute Veranstaltungen gebracht, über die ich mich gefreut habe und die mich beim Verstehen der Generation Z weitergebracht haben.

Zum Jahresausklang gibt es noch einmal einen interessanten Termin zu einem interessanten Thema mit interessanten Personen -> LINK.     (PDF)

Panel mit Janina Kugel dürfte kontrovers werden.

Z-Auszubildende: Wie gewinnen und halten?

von Christian Scholz am 2. Dezember 2018

Heute auf B5 im Campusmagazin ein wirklich guter Beitrag von Anna Küch zur Frage, wie man Auszubildende gewinnt und hält.
Nachzuhören im Podcast -> hier.
Bezieht sich auf den rundherum geglückten Ausbildungskongress der Bayerischen M+E Arbeitgeber mit einer bemerkswert z-verstehenden Begrüßungsrede von Bertram Brossardt. (Etwas irritierend  nur der Redner von Audi)

Digitalisierungspakt.

von Christian Scholz am 24. November 2018

„Gadgets in classrooms might make kids happy, but sadly it doesn’t seem to help them learn (a truth top technologists, if not teachers, seem to understand – they tend to send their kids to low-tech schools).“ Quelle -> inc.

Sollte uns das nicht etwas nachdenklich stimmen?? Denn ….
(mehr →)

Politiker und Generation Z: Sie wurden noch viel schlimmer

von Christian Scholz am 31. Juli 2018

Vor zwei Jahren gab es eine niederschmetternde Diagnose zum Verhältnis von „unseren“ Politikern zur Generation Z. Jetzt ist wieder ein Regierungsjahr vorbei. Keines hat uns mehr Geld und Nerven gekostet. Und für die Generation Z wurde es noch schlimmer. Und es interessiert noch immer niemanden. Vor allen nicht die Öffentlich-Rechtlichen-Medien. Am besten den damaligen Artikel noch einmal hier lesen!

Pluspunkt „Personalwirtschaft“

von Christian Scholz am 8. Juli 2018

Bemerkenswert: Nachdem die Zeitschrift „Personalwirtschaft“ seit 2014 (!!!!) als Generationenverleugner die Existenz der Generation Z konsequent negiert und auch keinerlei Interesse an Artikeln zu diesem Thema hatte, gab es dort jetzt mit vier Jahren Verspätung eine erste kleine Diskussionsrunde zu diesem Thema mit dem passenden Titel „Haltung ändern für die Generation“ Z (link).

Also: Sehr spät, aber dennoch klarer Pluspunkt für die Personalwirtschaft!

Dass in der dort geführten Diskussion weiterhin ganz zentrale Aspekte fehlen – und zwar solche, die wirklich weh tun, weshalb man sie lieber nicht hören will -, ist ein anderes Thema.

(mehr →)